Interim Management


Interim Management

 

Die Wirtschaft wird immer flexibler und schnelllebiger. Da erstaunt es nicht, dass die Interimsbranche eine der am schnellsten wachsenden Zweige ist. Interimmanager sind eine Art Nomaden, welche von einer Unternehmung zur anderen ziehen. Durch diese Erfahrungen, gepaart mit einer guten Ausbildung, werden sie sowohl fachlich als auch persönlich zu Experten für schwierige Situationen.

 

Definition nach Wikipedia:

Interim-Management (lateinischad interim ‚unterdessen‘, ‚einstweilen‘) ist eine zeitlich befristete Art des betriebswirtschaftlichenManagements.

Interim-Manager übernehmen Ergebnisverantwortung für ihre Arbeit in einer Linienposition. Sie verlassen das Unternehmen, sobald das Problem gelöst und eine stabile neue Unternehmens- oder Bereichsführung etabliert ist, oder nach dem Relaunch der betreffenden strategischen Geschäftseinheit.

Management-auf-Zeit (abgekürzt MAZ) ist eine gelegentlich verwendete deutsche Übersetzung für Interim-Management.

 

Entstehung Interim Management

Die ersten Formen von Interim Management entstanden in den 1970 Jahren aufgrund von unflexiblen Arbeitsmärkten. Speziell in den Niederlanden und Schweden gab es sehr lange Kündigungsfristen und man konnte strukturell nicht genügend schnell auf Marktveränderungen und Challenges reagieren. In den USA und im UK ist Interim Management heute stark verbreitet. Deutschland vollzieht diesen Trend momentan eher als Nachzügler. Während früher jeweils mit Interim noch eher Sanierungen verbunden wurden, ist das Einsatzgebiet heute breiter und ettliche KMU nehmen heute ebenfalls gerne Dienste der „Experten auf Zeit“ in Anspruch.

 

Anforderungen an Interim Manager

Ein guter Interim Manager sollte folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Umfassende Praxiserfahrung
  • Intrinsischer Wunsch nach neuen Herausforderungen
  • Breites fachliches Knowhow
  • Grosses soziales Netzwerk
  • Emotionale Intelligenz
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Er sollte eher überqualifiziert sein für den aktuellen Einsatz

 

Suche nach dem richtigen Interim Manager

Heute gibt es spezialisierte Vermittlungsagenturen, welche sich auf den Interim Bereich spezialisiert haben. Ebenfalls hat sozusagen jede der arrivierten Personalvermittlungen eine Interim Abteilung. In erster Linie verlassen sich die meisten Unternehmen nach einer Erhebung dabei auf persönliche Kontakte. Nur ein Viertel nützt Stellenbörsen und Annoncen. Immer häufiger schliessen sich Einzelkämpfer zu Teams zusammen und können so eine breite Palette mit einem eingespielten Team abdecken (Finance, IT, HR, Law z.B.) Im deutschen Sprachraum gibt es auch einige Homepages, auf welchen sich Freelancer – neben ihrer eigenen Homepage – anbieten können (z.B. http://www.freelancermap.ch/)

 

Vorgehen

Nach einem Informationsgespräch über das geplante Projekt – das Briefing muss detailliert und umfassend sein – geht der Interim-Manager unverzögert an die Arbeit. Dabei müssen Sie und Ihre Belegschaft sich sehr zurücknehmen: Auch wenn der Neue Ihre Abläufe, Gepflogenheiten, Bestimmungen nicht kennt, dürfen Sie seine Entscheidungsgewalt nicht antasten. Teilen Sie den Mitarbeitern offen mit, was der neue Kollege macht. Kommt die Wahrheit im falschen Moment ans Licht, ist der Vertrauensverlust umso grösser. In knapp einer Woche konzipiert Ihr Experte mit Hilfe von Unterlagen und Interviews eine Kurzanalyse; daraus resultiert ein Konzept, mit dem er den Auftraggeber über seine Lösungsvorschläge aufklärt. Das Ziel sollte unbedingt gemeinsam definiert werden. Anschliessend skizziert der Interim-Manager die Schritte, die zum Ziel führen sollen. Am Schluss steht eine Präsentation samt Abschlussbericht.

 

Vorteile von Interim Managern

  • Das Unternehmen kann sehr schnell, flexibel und bedarfsgerecht auf intern und/oder extern bedingte Engpasssituationen reagieren.
  • In Abhängigkeit von der Erfahrung des Interim-Managers, zum Beispiel bei Anpassungen an Marktänderungen, bzw. Anstreben von neuen Marktpositionen, oder einfach bei Überwinden akuter Engpässe, hohe Wahrscheinlichkeit der Zielerreichung.
  • Einfache Vertragsbeziehungen wegen kurzfristiger Verfügbarkeits- und Vertragsbeendigungsfristen.
  • Keine Konkurrenz für interne Führungskräfte
  • Personalentwicklungseffekte
  • Keine Betriebsblindheit, getraut Klartext zu sprechen

 

Allfällige Challenges von Interim Managern

  • Der Manager braucht zu lange um sich einzuarbeiten
  • Das vorhandene Führungsteam akzeptiert den Manager nicht
  • Investitions- und Sanierungsentscheidungen werden von den Banken nicht mitgetragen
  • Die Unternehmensleitung „unterstützt“ den Manager mit Entscheidungen in seinem Bereich
  • Nach Beendigung des Mandates sind neu gefasste Strukturen noch anfällig, und eine auf das Ziel der neuinstallierten Organisation ausgerichtete Kontrolle erfolgt nicht in angemessenem Maße.

 

Marktentwicklung

Gemäss einer Erhebung von Statista wächst der Markt in Deutschland rapide. Auch in den übrigen Ländern kommen immer mehr Interims Fachleute zum Einsatz. Im Silicon Valley ist die Marktlage sogar so, dass 60% Interim arbeiten und nur noch 40% der Angestellten in einer Festanstellung angestellt sind.

Interim Germany

 

Fazit / Take Aways

Das Interim Management boomt. Meiner Meinung nach völlig zurecht. In der heutigen Zeit wünschen sich viele Experten immer wieder neue Herausforderungen, und Unternehmen können davon profitieren. Sie haben mit dem Interim Manager einen Experten, welcher topmotiviert, ausgebildet und erfahren ist. Sind die Challenges aufgegleist und können wieder von der Linie übernommen werden, kann man den Manager ohne grosse Kündigungsfrist wieder weiterziehen lassen.

Ich bin aus Leidenschaft in diesem Bereich aktiv und freue mich auf die kommenden Jahre. Sollten Sie auch ein Interimmanager sein, welcher sich mit mir vernetzen möchte, würde mich das sehr freuen. Vielleicht ergibt sich ja die Gelegenheit einer Zusammenarbeit. contact@baumann-finance.ch

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.